43. Bünder Curling Meisterschaft

CC Scuol de Gennaro kann Bündnermeistertitel erfolgreich verteidigen

Am 17./18. Februar kämpften insgesamt 16 Mannschaften während zwei Tagen und 4 Spielen in Scuol in der Sportanlage Trü um den Bündner Curling Meistertitel 2018.
Am Ende setzte sich der letztjährige Titelverteidiger, das Team CC Scuol de Gennaro mit Marco de Gennaro, Tino Andri, Domenic Zogg und Theo Biert erfolgreich durch. Sie gewannen alle 3 Vorrundenspiele, sowie die Finalrunde klar. Dort setzten sie sich gegen eine weitere Scuoler Mannschaft, das Team CC Scuol SENTerguard, mit 9 zu 3 durch. Somit gehen sowohl Gold und Silber am Curling Club Scuol, Bronze gewann der CC St. Moritz um Skip Christian Florin.

Starke Engadiner Leistung

Neben den 6 Mannschaften aus Davos, Klosters, Bergün und Filisur nahmen insgesamt 10 Engadiner Mannschaften an der diesjährigen Bündner Curling Meisterschaften teil. Diese haben am Schluss guten Grund zum Jubeln. Unter den ersten 6 Rängen platzieren sich nämlich nur Mannschaften aus dem Engadin, darunter der CC St. Moritz, der CC Sils-Maria und 4 Scuoler Mannschaften.

Milde Temperaturen und Regen erschwerten Durchführung

Da die Temperaturen während dem Wochenende weit über den Gefrierpunkt kletterten, wurde der Eisfläche in der Sportanlage Trü alles abverlangt. Die Kunsteisbahn hielt jedoch stand und so konnten sogar mit Plusgraden ausgeglichene und faire Spiele ausgetragen werden.
Ein eher unerwarteter Regenschauer am Samstagnachmittag zwang jedoch einen Spielunterbruch. Das Spiel konnte jedoch am Sonntag bei besseren Verhältnissen und ohne Einfluss des Spielmodus wiederaufgenommen werden.(Dario Müller)